Dorfleben Odernheim

 

Liebe Besucher, Sie befinden sich auf der Homepage der Nachbarschaftshilfe Odernheim. Über diese Seite ist es nach einer Registrierung möglich Sachen zum Tauschen anzubieten oder zu suchen, seine Hilfe anzubieten oder Hilfe zu suchen und Mitfahrgelegenheiten zu organisieren. Wir freuen uns, wenn Sie rege von diesen Möglichkeiten Gebrauch machen.

NEUIGKEITEN

Homepage zum Tauschen, Helfen und Mitmachen
Walter Jung (Admin)
/ Kategorien: NEUIGKEITEN

Homepage zum Tauschen, Helfen und Mitmachen

Artikel Oeffentlicher Anzeiger vom 21.10.217 von Wilhelm Meyer

Odernheimer können sich künftig auf Plattform austauschen


Von unserem Reporter Wilhelm Meyer

 


Odernheim hat eine neue Homepage. Sie ist keine Konkurrenz zur bestehenden offiziellen Odernheimer Ortsseite, eher ein Bürgerforum. Die Internetseite www.dorfleben-odernheim.de ist als Kommunikationsmittel der Bürger gedacht. Sie soll aber nicht das wirkliche Miteinander im Dorf ersetzen, sondern eher das Leben im Ort erhalten und befördern helfen, erläuterte Martina Blank vom Arbeitskreis Dorfladen.
Termine eingeben
Diese für den Ort neue und noch im Aufbau befindliche Plattform stellten Blank und Walter Jung im Saal der evangelischen Kirchengemeinde den Odernheimern vor. Das Inhaltliche erläuterte Blank als Sprecherin des Arbeitskreises. Als Mediengestalter präsentierte Jung den Aufbau der Seite und die Möglichkeiten der Handhabung.
„Tauschbörse, Helfen, Mitfahrgelegenheit, Mitmachen und Termine“ sind derzeit die anklickbaren Seiten überschrieben. Was dort passiert, was gesucht, was angeboten wird, kann jeder einsehen. Wer selbst etwas anbieten oder mitteilen will, muss sich anmelden. Am Abend spielte Jung die Möglichkeiten mehrfach durch. Wie man sich anmeldet, wie man einen Termin mitteilt, wie man etwas zum Verschenken mit Foto einstellt: Alles war einfach und klar nachzuvollziehen. „Die Seite erklärt sich selbst“, meinte Uli Brosch zufrieden über ein so unkompliziertes Unternehmen und erklärte zugleich seine Bereitschaft, im redaktionellen Team mitzuarbeiten.
Wie sich die Seite jedoch weiterentwickle, so Blank, hänge ganz von den Odernheimern ab. Sie sollen sie nutzen und nach ihrem Bedarf an der Gestaltung mitarbeiten. Erinnerungen an die früher einmal mit riesigem Erfolg in Odernheim von Udo Ransweiler betriebene Internetseite „Orum Online“ wurden wach. Eine Plattform des Austauschs, wie „Orum Online“ damals, soll „Dorfleben Odernheim“ zusätzlich auch werden. Und selbstverständlich könne man über die Einbindung von Vereinen und Initiativen nachdenken, fügte Blank an. Das könne selbstverständlich über Terminankündigungen, wie sie schon jetzt unkompliziert möglich sind und auch genutzt werden, hinausgehen.
Ältere werden nicht erreicht
Einig war man sich im Kreis der Interessierten, dass mit dem Internet ein großer Teil derer, die Hilfe am nötigsten haben, nämlich Ältere und Kranke, nicht erreicht werden können. Aber mit der Homepage solle ja nicht die Arbeit für ein aktives Dorfleben erschöpft sein. Nächstes Ziel ist und bleibt die Wiederbelebung eines Dorfladens.
Mehr als nur ein Verkaufsort müsse das werden. Der Laden soll vielmehr auch Treffpunkt und Nachrichtenumschlagplatz sein. Ein schwarzes Brett, an dem zur Not eben auch die Infos der Homepage zu hängen können, sollte direkten Austausch ermöglichen. Wichtig für Neueröffnung, Gestaltung und Organisation eines zukünftigen Dorfladens werden die Ergebnisse der Dorfbefragung über das Einkaufverhalten der Bürger sein, zu der parallel im Dorf gerade die Umfragebögen verteilt werden. Sie ist Teil der vom Arbeitskreis angeregten und von der Gemeinde in Auftrag gegebenen Machbarkeitsstudie durch „M.Punkt RLP“, einer vom Land unterstützten Initiative, die Gemeinden in Fragen der Grundversorgung berät. Dass die Homepage auch zur Unterstützung eines zukünftigen Ladens dienen solle, bleibt ebenfalls Ziel. Machbar, so Jung, sei das alles. Es müssten sich allerdings Menschen finden, die das Redaktionelle übernehmen.
Für technische Fragen werde er weiterhin zur Verfügung stehen. Ein Kreis von fünf Engagierten, die auch für die Einhaltung der klaren Regeln im Umgang mit der Homepage sorgen werden, fand sich ebenfalls. Möglich wurde die neue Homepage durch Förderung.
Für den Arbeitskreis hatte Blank den Antrag dazu bei der der Lokalen Aktionsgruppe im Rahmen der Leader-Region Soonwald-Nahe eingereicht. Mit Erfolg: Erst diese Förderung als ehrenamtliches Bürgerprojekt aus Mitteln der EU machte die Umsetzung auch tatsächlich bezahlbar.
Oeffentlicher Anzeiger (West) vom Samstag, 21. Oktober 2017, Seite 21 (0 Views)
 

nächster Artikel Odernheimer kämpfen um einen Dorfladen
Drucken
1045

Dokumente zum download

Walter Jung (Admin)Walter Jung (Admin)

Weitere Beiträge von Walter Jung (Admin)
Autor kontaktieren

1 Kommentare zum Artikel "Homepage zum Tauschen, Helfen und Mitmachen"

U. B. aus O.

Schöner Artikel und ich hoffe, dass sich diese "Seite" mit Leben füllt.

Bitte Anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Ihr Name
Ihre e-Mailadresse
Betreff
Geben Sie Ihre Nachricht ein...
x